Lionsclub Wachenheim/Weinstraße

Lichtblicke für Blinde - SightFirst

Immer noch sind mehr als 37 Millionen Menschen von starker Sehbehinderung oder sogar Erblindung betroffen, davon leben zirka 90 Prozent in den Entwicklungsländern. 12 von 15 Menschen müssten nicht blind sein, wenn sie geeignete Hilfe bekämen.

Lions weltweit haben diese Probleme schon sehr früh erkannt. Sie arbeiten intensiv und mit viel Erfolg daran, die Situation zu verbessern. Bereits 1925 gab es erste Ansätze im Kampf gegen Erblindung in Entwicklungsländern. Seit 1991 ist Lions systematisch aktiv. Seitdem konnten

  • mehr als 80 Augenkliniken neu gebaut werden
  • für über 250 Kliniken moderne Geräte und Behandlungsmethoden ermöglicht werden
  • in mehr als 2,5 Millionen Katarakt-Operationen Blinden wieder zum Augenlicht verholfen werden 

Im Jahre 2005 wurden im Rahmen der internationalen Campaign SightFirst II (CSF II) erneut alle Lions für den Kampf gegen vermeidbare Blindheit mobilisiert. Weltweit sammelten Lions innerhalb von drei Jahren 200.329.000 US-Dollar, Deutschland hat dazu über 7.200.000 Euro beigetragen.

SightFirst-2Ein lokaler Schwerpunkt der deutschen Lions-Hilfe wurde in der Demokratischen Republik Kongo umgesetzt.

Dort wurde durch die Kooperation mit vielen engagierten Menschen und Organisationen vor Ort, der Lions Clubs International Foundation (LCIF) und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung die Blindheit von Kindern durch Operationen und Rehamaßnahmen verhindert. Weiterhin wurde in Kinshasas ärmsten Stadtteil Masina eine Augenklinik für 2 Millionen Menschen erbaut und daran angeschlossen eine der ersten Ausbildungszentrum für augenmedizinisches Fachpersonal in Afrika gegründet.

Lichtblicke für Blinde und Gehörlose

Inzwischen haben die deutschen Lions ihre Hilfe erweitert. Mit „Lichtblicke für blinde und gehörlose Menschen“ realisieren sie zusätzlich zu den deutschen SightFirst-Projekten in Afrika, auch ein Projekt für seh- und mehrfachbehinderte Kinder in Sambia, in Brasilien sowie sowie ein landesweites Hilfsprogramm für gehörlose Menschen in Bolivien. Weitere Informationen finden Sie hier.

Lichtblicke im RTL-Spendenmarathon

2011 nahm zum ersten Mal ein "Lichtblicke"-Projekt zur Hilfe für blinde und sehbehinderte Kinder bei der Charity-Sendung "RTL-Spendenmarathon" teil. Die stolze Summe von 500.000 Euro, die bis Sendungsbeginn auf dem HDL-Spendenkonto einging, wurde von "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern" verdoppelt. Mit zusätzlichen Mitteln des BMZ flossen 1,5 Mio. Euro in das Projekt Lichtblicke für Kinder in Brasilien. 2012 wurde die Kampagne wiederholt für die Aktion „das große Lichtblicke-Projekt 2012 in Togo“.

Aktuelles Projekt 2013 "Lichtblicke für Kinder in Simbabwe"

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Lions-Projekt am RTL-Spendenmarathon teilnehmen.

SighFirst-1Außerdem finanzieren die deutschen Lions seit Jahren erfolgreich Augenarzt-Stipendien, die jungen Ärzten in Afrika eine qualifizierte Ausbildung ermöglichen, die später direkt den Hilfsprojekten zugute kommen kann.

Dieses Programm läuft über das Hilfswerk Deutscher Lions (HDL) bereits seit dem Jahr 2000 und wird kontinuierlich fortgeführt.

Hier finden Sie weitere Informationen über den Ausbau kinderaugenmedizinischer Dienste in Simbabwe.